Gegrilltes Carpaccio von der Maispoularde mit Wildkräutern und Brombeer-Chutney

Print Friendly and PDF

Kategorien: Vorspeise
Anzahl Personen:4
Zubereitungszeit: Minuten
Schwierigkeitsgrad:leicht
Zutaten:

2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
3 Zweige Zitronenthymian
3 Maispoulardenbrüste, ohne Haut
50ml Olivenöl
6 Schalotten
150g Brombeeren
1 kleine rote Chilischote
30g brauner Zucker
100ml Rotwein
50ml Balsamico bianco
1 Lorbeerblatt
150g Wildkräuter
50 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle

Zubereitung:

Knoblauchzehen schälen und vierteln.
Die Zitrone heiß abspülen, Schale fein abreiben.
Zitronenthymian abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen.

Die Maispoulardenbrüste mit Knoblauch, Zitronenschale, Thymian und Olivenöl in einen Gefrierbeutel geben, Aromate in das Fleisch einmassieren und 1-2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Für das Chutney die Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
Brombeeren abbrausen, gut abtropfen lassen und vierteln.
Chilischote halbieren und entkernen.
Schote fein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
Schalotten, Knoblauch und Chili darin anschwitzen.
Zucker hinzuzugeben und karamellisieren lassen.
Die Hälfte der Brombeeren und das Lorbeerblatt zugeben.
Kurz anschwitzen, mit Rotwein und Balsamico ablöschen und sirupartig einkochen lassen.
Die restlichen Brombeeren zugeben, nochmals aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und das Chutney abkühlen lassen.

Die Maispoulardenbrüste aus dem Gefrierbeutel nehmen, überschüssiges Öl abtropfen lassen und die Brüste auf dem Grill (oder in einer Grillpfanne) von beiden Seiten angrillen.
Hitze reduzieren und garziehen lassen.
Anschließend das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten ruhen lassen.
Die Wildkräuter verlesen, waschen und trocken schleudern.

Mit Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren.
Die Maispoulardenbrüste in dünne Scheiben schneiden, auf Tellern auslegen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Chutney auf dem Fleisch verteilen und den Wildkräutersalat darauf anrichten.
Mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.