Omelett

Print Friendly and PDF

Kategorien: Frühstück
Anzahl Personen:1
Zubereitungszeit: Minuten
Schwierigkeitsgrad:leicht
Zutaten:

3 Eier
Sahne
Milch
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Eier werden leicht aufgeschlagen, gegebenenfalls gesalzen und gepfeffert.
Je nach Rezept werdendie weiteren Zutaten hinzugefügt, die Masse in eine heiße, gefettete Pfanne gegeben, langsam umgerührt und dann ohne Wenden zu Ende gegart.
Das Omelett ist fertig, wenn seine Oberseite noch glänzend und saftig ist.

Für gefüllte Omeletts wird die Pfanne schon etwas früher vom Feuer gezogen, die vorbereitete Füllung daraufgegeben,
das Omelett von beiden Seiten mit einem breiten Messer (Omelettwender) darübergeschlagen und noch kurz weitergebraten.

Bei ungefüllten Omeletts können der Eiermasse je nach Geschmack z. B. Zwiebeln, Gemüse, Pilze, Käse, Speck, Schinken, Wurst, Krabben, Muscheln oder Fisch hinzugegeben werden.

Schaum-Omelett mit Erdbeermarmelade und Puderzucker:
Das Omelette soufflée (Auflauf-Omelett, Schaum-Omelett) besteht aus luftig geschlagenem, gesüßtem Ei, das im Backofen oder in der Pfanne einseitig goldgelb gebacken,
eine schaumige Masse bildet. Es wird als Dessert serviert.

Kleine Eierpfanne benutzen.

In Spanien sind solche Omeletts als Tortilla, in Italien als Frittata bekannt. Vergleichbar ist auch das Bauernfrühstück.
Die meisten häufig gefüllten Omelett-Varianten entstammen der französischen Küche. Die Füllungen können sehr einfach sein oder auch aus aufwändigen Ragouts oder Pürees bestehen.